Marlene Fritsch – Begeistert Bücher machen
Marlene, Fritsch, Marlene Fritsch, Lektorat, Buch, Bücher, Verlag, Spiritualität, Anselm Grün, Vier-Türme-Verlag, Konzepte, Herder
8
home,page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-8,qode-quick-links-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-content-sidebar-responsive,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-11.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.2.1,vc_responsive,cookies-not-set

»Was macht eigentlich ein gutes Buch aus?«, werde ich oft gefragt. Ich finde es wichtig, dass der Autor sich und sein Anliegen darin wiederfindet und begeistert ist von dem Projekt und dem Ergebnis. Aber das reicht noch nicht: Das Buch muss auch den Leser und den Verlag begeistern. Das geht nur, wenn das Buch klar konzipiert ist, einen starken Titel hat und das Anliegen auf den Punkt bringt. Dafür sorge ich als Lektorin.

Was ich mache

Was ich mache

 

„Sie bringen so viel Klarheit in die Projekte“, hat mir ein Autor einmal gesagt. Und das ist genau mein Anspruch, wenn ich Bücher konzipiere, Buchtitel formuliere, Texte redigiere, als Ghostwriter arbeite oder Autoren darin unterstütze, Thesen auf den Punkt zu bringen. Man könnte auch sagen:
Ich bin Anwältin guter Bücher.

Über mich

 

Als Lektorin gerne draußen in der Natur? Schließt sich nicht aus! Denn ich arbeite tatsächlich viel draußen. Und überhaupt: Dort, wo man es nicht gleich vermutet, finde ich als Büchermensch meine Kraftquellen: Heavy Metal, Kickboxen und Wandern. Daraus schöpfe ich Konzentration, Klarheit und die Kondition und Weitsicht, auch größere Projekte gelassen zu begleiten.

Über mich
Marlene Fritsch Echt ich

Mein neues Buch
»Echt ich. Wie man sich selbst begegnet«

Sich selbst zu erkennen, ist ein wichtiger, unter Umständen auch schwieriger, Schritt. Es bedeutet, sich nicht schlechter, aber auch nicht besser zu machen, als man ist. Man muss lernen, ehrlich zu sich zu sein, alle Ecken und Kanten und auch alles Schöne und Liebenswerte in sich selbst zu akzeptieren. Dieses Buch zeigt inspiriert von der spanischen Mystikerin Teresa von Àvila einen Weg auf, wie es gelingen kann, diesen manchmal etwas steinigen Pfad zu gehen, an dessen Ende aber das Ziel leuchtet, sich nicht nur selbst begegnet, sondern man selbst geworden zu sein.

Das Buch ist in jeder Buchhandlung erhältlich.

Interview

Das Domradio in Köln hat mich zum Buch interviewt. Hier können Sie die Sendung nachhören:

fritsch05

Lektorat

Von der Idee bis zum druckreifen Buch: Konzeptberatung, Buchkonzeption, Autoren-Coaching, Redigieren, Manuskriptbearbeitung, Druckfreigabe

fritsch08

Ghostwriting

Autoren die eigene Stimme geben: Textpassagen erarbeiten, Storytelling, Interviews führen, Dramaturgien entwickeln, Textgattungen gestalten, Inhalte abstimmen

fritschAutorin01

Autorin

Mit Gedanken und Geschichten aus dem Alltag entführen: Figuren erfinden, Erzählstränge knüpfen, Spannung erzeugen, Anthologien zusammenstellen, Groß und Klein begeistern

Referenzen

Referenzen

 

Für mich ist jedes Buchprojekt noch immer etwas ganz Neues – und zugleich schöpfe ich bei meiner Arbeit aus der Erfahrung, die ich bei vielen erfolgreichen Projekten gewonnen habe. Hier finden Sie eine Auswahl daraus.

Wandern

Wandern bringt uns selbst und das, was uns beschäftigt, im wahrsten Sinn des Wortes in Bewegung. Und genau das ist es auch, was mich selbst immer wieder fasziniert, wenn ich thematische Wanderungen führe.